Fonds freies Geistesleben 

 

Freie Kunst braucht Menschen, die sie wollen!

Es liegt auf der Hand, dass Programme, in denen viele Stunden Arbeit stecken, nicht allein auf der Basis von Eintrittspreisen entstehen können. Genauso wenig, wie sie darauf angelegt sind, nur im Moment der Aufführung zu wirken. Vielmehr leben sie auf lange Zeit im Verborgenen, sowohl vor wie nach der Aufführung. Nichts desto trotz sind sie real wirksame Kräfte.

Ob Sie es glauben oder nicht: Schon 3 € im Monat machen freie Kunst möglich und Ihre Investition wird zu 100% in Klang, Ton, Atem und Gebärde umgewandelt!

Wenn Sie diese Vorstellung merkwürdig finden, schauen Sie doch mal hier: patreon.com – da tun eine ganze Menge Menschen genau das.

Gut zu wissen: Ihre Unterstützung ist im Sinne des deutschen Rechts eine Schenkung. Und was die Sache für mich so kostbar macht ist genau das, Ihr freier Wille.

Herzlichen Dank!

Ich freue mich, wenn Sie Kontakt mit mir aufnehmen, denn ich würde Sie gern in den Fonds-freies-Geistesleben-Verteiler aufnehmen, über den ich die Freunde der Sprachkunst über Projekte und Tätigkeiten informiere.

 

„Kunst ist der Notschrei jener, die an sich das Schicksal der Menschheit erleben. Die nicht mit ihm sich abfinden, sondern sich mit ihm auseinandersetzen. Die nicht stumpf den Motor ‚dunkler Mächte‘ bedienen, sondern sich ins laufende Rad stürzen, um die Konstruktion zu begreifen.“ Arnold Schönberg: Aphorismen In: Die Musik, IX, 4. Quartal, 1909, Seite 159